WIR SUCHEN (SIE?)

  • Erziehungsleitung (w/m)
  • Nachtbereitschaften (w/m)
  • Anerkennungspraktikant*innen
  • Bundesfreiwilligendienst
  • Freiwilliges Soziales Jahr

WEITERE INFOS FINDEN SIE HIER.

Unser Jahresmotto 2017

MEHR DAZU FINDEN SIE HIER.

Werden Sie "Antoniuspate"!

WERDEN SIE EIN ANTONIUSPATE! HIER GELANGEN SIE ZUM ONLINE-BEWERBUNGSFORMULAR.

MIT EINEM KLICK AUF DAS BILD GELANGEN SIE ZUM AKTUELLEN FLYER DER »ANTONIUSPATEN«.

Unsere Angebote für Dich in dieser Woche...

 

WEITERE INFOS ZUM LERNPROJEKT FINDEST DU HIER.

Spezielle Fragen?

 

 

UNSER AKTUELLER FLYER

BEREICH EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT / ANTONIUSPATEN Drucken E-Mail

Ende 2015 startete unser Bereich für ehrenamtliches Engagement. Erstmals öffnete sich damit der Jugendhilfeverbund in großer Breite ehrenamtlicher Arbeit. Die Schwerpunkte des neugeschaffenen Bereichs umfassen drei thematische Säulen:

DAS PROJEKT »ANTONIUSPATEN« 

DIE ZUSAMMENARBEIT MIT INSTITUTIONEN UND GRUPPEN IM EHRENAMTLICHEN BEREICH

DIE KOORDINATION VON SPENDEN

---------------------------------------------------------

D I E   » A N T O N I U S P A T E N «


Die Schirmherrin der »antoniuspaten«, Bundesministerin a.D. Heidemarie Wieczorek-Zeul (Bildmitte), mit den Gründungs-Projektleiterinnen Adriana Ruiz Pino (links) und Mareike Helmvoigt

Die »antoniuspaten - Das Projekt für ehrenamtlich Engagierte der Jugendhilfeverbund Antoniusheim GmbH« stellen zweifellos den wichtigsten und größten Teil des Bereichs dar. Ehrenamtlich Engagierte bekommen im Rahmen des Projekts die Möglichkeit, Patenschaften für unbegleitete minderjährige Ausländer/innen (umA), die im Jugendhilfeverbund betreut werden, zu übernehmen. Dabei sollen die ehrenamtlichen Patinnen und Paten die Arbeit in den Erstaufnahme- und Wohngruppen ergänzen, nicht ersetzen.

Ziel des Projekts ist es, Jugendlichen einige Monate vor Erreichen der Volljährigkeit eine Patin/ einen Paten »an die Hand« geben zu können. Nach Beendigung der Erziehungshilfemaßnahme im Antoniusheim greifen zwar andere Hilfenetze für die dann erwachsenen Ausländer/innen - allerdings reichen diese, gemessen am tatsächlichen Hilfe- und Unterstützungsbedarf, meist nicht aus.


Die »antoniuspaten« leisten in dreierlei Hinsicht einen wichtigen Beitrag für die jungen Menschen:

»antoniuspaten« öffnen einen Spalt weit die Tür zur hiesigen Gesellschaft und bieten dadurch einen wertvollen Beitrag zu tatsächlicher, gelingender Integration;

»antoniuspaten« sind - insbesondere nach Ende der Erziehungshilfemaßnahme in unserer Einrichtung - wichtige Ansprechpersonen für die jungen Erwachsenen;

»antoniuspaten« stellen ein Bindeglied zwischen den neu eingereisten »Fremden« und den in Deutschland »Alteingesessenen« dar. Auf diese Weise helfen sie nachhaltig und ganz praktisch, Vorurteilen und einem einseitigem Verständnis von Integration entgegenzuwirken.


Die ehrenamtlich Engagierten profitieren ebenfalls von ihrem Einsatz:

»antoniuspaten« lernen Menschen und Biografien, mitunter auch Schicksale, Nöte und Ängste hinter dem technischen Begriff des »Flüchtlings« kennen und haben so außergewöhnliche und spannende Kontakte;

»antoniuspaten« erhalten einen authentischen Einblick in andere Kulturen, Religionen und Lebensweisen;

»antoniuspaten« können an informativen und hochwertigen Schulungen zu den pädagogischen Grundlagen in der Begegnung mit umA, der Rolle des Ehrenamts, interkultureller Kompetenz und Kommunikation und weiteren Themenfeldern des Engagements teilnehmen.

DAS AKTUELLE FALTBLATT DER »ANTONIUSPATEN« FINDEN SIE HIER.

DIE KONZEPTION DER »ANTONIUSPATEN« FINDEN SIE HIER.

DEN AKTUELLEN E-MAIL-NEWSLETTER ZUM PROJEKT IM PDF-FORMAT FINDEN SIE HIER.

SIE MÖCHTEN EINE PATENSCHAFT ÜBERNEHMEN? BITTE RUFEN SIE UNS AN UNTER (0611) 89 07 53 10, SENDEN SIE EINE Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ODER FÜLLEN SIE UNSER »ANTONIUSPATEN«-BEWERBUNGSFORMULAR ONLINE AUS.

---------------------------------------------------------

Z U S A M M E N A R B E I T   M I T   I N S T I T U T I O N E N   U N D   G R U P P E N

Ob Firmen, Vereine, Initiativen, Familien oder Schulklassen: Immer wieder fragen uns hilfsbereite Menschen an, ob sie etwas für die im Antoniusheim betreuten Menschen tun können. Die Koordination von einmaligen oder zeitlich begrenzten Begegnungen und Aktionen ist oft mit einem nicht unerheblichen Aufwand für alle Beteiligten verbunden. Um konkrete Ansprechpersonen nennen und möglichst viele Angebote in die Tat umsetzen zu können, wurde dieses Themenfeld dem Bereich ehrenamtliches Engagement zugeordnet.

WEITERE INFORMATIONEN ZU GEGLÜCKTEN KOOPERATIONEN FINDEN SIE IM BEREICH »AKTUELLES« (»).

---------------------------------------------------------

K O O R D I N A T I O N   V O N   S P E N D E N

Spenden - ob materiell oder finanziell - sollen sinnvoll und zielgerichtet eingesetzt werden. Aufgabe des Bereichs ehrenamtliches Engagement ist es, möglichst im Vorfeld einer geplanten Spende konkrete Absprachen zu treffen. Wo sind Spenden sinnvoll? Was wird wirklich gebraucht? Wie laufen die Formalitäten? Was ist möglich und gewünscht - und was nicht? Antworten auf diese Fragen geben unsere Projektkoordinatorinnen.

Durch materielle und finanzielle Spenden konnten unter anderem realisiert werden:

die Gestaltung des Außengeländes eines neuen Standorts mit Basketballkörben und Tischtennisplatte;

das Auffüllen unserer »Vorräte« an verschiedensten Bällen;

der Aufbau eines vielfältigen Angebots in unseren Kleiderkammern für durchreisende Flüchtende;

die Realisierung einer Weihnachtsfeier für 110 jugendliche Ausländer*innen in tollem Ambiente;

die Finanzierung der vollständigen Erneuerung zweier Selbstversorger-Küchen in einer unserer umA-Wohngruppen.


KONTAKT N Ä H E R E   I N F O R M A T I O N E N

Adriana Ruiz | Projektleitung

MAIL: ehrenamt@jugendhilfeverbund-antoniusheim.de

TELEFON: (0611) 89 07 53 10 | FAX: (0611) 53 23 50 99


ALLE ANGEBOTSFORMEN IM ÜBERBLICK | FREIE PLÄTZE IM ÜBERBLICK